Kochprojekt

Das Kochprojekt „Der Geschmack nach Heimat“ soll geflüchteten Menschen der Landeserstaufnahmestellen (LEA) die Möglichkeit bieten, in einem privaten und geschützten Raum ihre Lieblingsgerichte zu kochen. In den LEAs können die Geflüchteten selbst nicht kochen und daher möchten wir als Verein geflüchteten Familien und Freunden in den Räumen des Menschenrechtszentrums die Möglichkeit bieten, ein Gericht ihres Wunsches zunächst gemeinsam zu kochen und danach zusammen einzunehmen.

Ziel des Projekts ist es, dass Familien und Freunde für einige Stunden unter sich sein, den Trubel der LEA auf die Seite schieben und einen Geschmack von Heimat erzeugen können.

Das Kochprojekt findet immer donnerstags von 14:00 bis 16:30 Uhr statt.